Nettigkeiten
Nettigkeiten
Honey PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Antje Schütz   
Donnerstag, den 21. Dezember 2017 um 17:24 Uhr

Hallo nach Pfungstadt,

Grüße von Honey, die jetzt seit gut einem Jahr (seit 4.11.16) bei uns lebt.

Sie wünscht frohe Weihnachten und sendet euch 2 aktuelle Fotos, einmal beim Chillen und einmal aus dem Urlaub am Meer.

Sie hat viel gelernt und ist eine fröhliche und energiegeladene junge Hundedame geworden. Ein Weihnachtsgeschenk überweisen wir auf das Tierheim-Konto.

Liebe Grüße

Honey und ihr Clan


 
Kirona´s Suchbild PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Antje Schütz   
Donnerstag, den 21. Dezember 2017 um 17:19 Uhr

 

Hallo Frau Wagner,

Grüße von Kirona (s.Suchbild) und uns und eine Frohe Weihnachten für Sie und Ihre Mitarbeiter und ein gutes Neues Jahr für alle.

Grüße aus Offenbach von Gertrud und Günter Schlachter


 
Lanas wünscht frohe Weihnachten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Antje Schütz   
Donnerstag, den 21. Dezember 2017 um 17:16 Uhr

 

Liebe Frau Wagner und Team,

wir wünschen Ihnen alles Gute zu den Festtagen und ein tolles Neues Jahr. Hoffentlich ohne viele laute Feuerwerkskörper, das kann unser Lanas nämlich auch nicht leiden. Sonst geht es ihm ganz gut, er mag aber nicht mehr so lange laufen. Dann wird halt mehr geschmust.

Alles Liebe

von Lanas und Angelika Otte

 

 


 
Abgabehund Mops PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Donnerstag, den 21. Dezember 2017 um 17:11 Uhr

Diese kleine Sparversion eines Mops wurde im Tierheim abgegeben. Er war
ziemlich übergewichtig, aber mopsfidel.

Nach ein paar Tagen strengster Diät ist er nun um € 100,90 erleichtert und
darf nun wieder etwas zulegen :-).

Herzlichen Dank an die Spenderin

 
Wir sagen Danke für die Spende... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Samstag, den 16. Dezember 2017 um 17:43 Uhr

Herr Lenhardt verkaufte auf dem Bürstädter Weihnachtszauber
Kunsthandwerk und veranstaltete eine kleine Sammlung für das Tierheim.

An alle Spender ein großes

Ihr Tierheim-Team

 
Frieda liest die Weihnachtsgeschichte :-) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 18:40 Uhr

 
Alle Jahre wieder...die tolle Fressnapf Aktion PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Donnerstag, den 07. Dezember 2017 um 14:38 Uhr

Gerne können Sie mit den Weihnachtskugeln wieder
unseren Tieren eine Freude machen.

Im Fressnapf Pfungstadt, Mainstrasse, steht dieser
Wunschbaum.

Herzlichen Dank an alle Spender und dem Team vom Fressnapf ♥♥♥

 
Ganz lieben Dank an Nicole Rau von Blumen von A-Z PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Mittwoch, den 06. Dezember 2017 um 17:02 Uhr

Geschneit hat`s, der Weihnachtsbaum steht, unsere Vorsitzende war da...
dann kam Nicole Rau mit der Spende von ihrer Adventsausstellung/Glühweinverkauf.
Die Büchse war schon ordentlich voll :-), herzlichen Dank für € 150,00
Spende für unsere Tiere.

Nicole, danke Dir, dass Du uns dieses Jahr wieder bedacht hast.

 
läufig, aber nicht geläufig :-) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Dienstag, den 28. November 2017 um 16:26 Uhr

Mal wieder ein nettes Telefonat:


→ Mein Bekannter muss seine 8jährige Hündin abgeben.

»  Ist sie geimpft?

→ Ja.

»  Ist die Hündin kastriert?

→ Ja.

»  Können Sie mir noch etwas zu ihr sagen?

→ Ja, sie hat vor gut 3 Wochen geblutet.

»  Dann ist sie evtl. doch läufig gewesen?

→ Nein, nein...sie hatte nur ihre Tage.

 
Herbstgedanken von Harald Koudele PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Montag, den 27. November 2017 um 18:14 Uhr

Inspiriert durch seine Hündin Buffy  (aus unserem Tierheim) schrieb
Herr Koudele dieses zum Nachdenken anregende Gedicht:


Herbstgedanken

Ich schlendere fröhlich durch den herbstlichen Wald,
da fällt mir ein: Weihnachten ist bald.

Die Blätter verlassen die Bäume,
das Rascheln unter meinen Füßen weckt Kindheitsträume.

Die Farbe des Waldes würden jedem Maler zur Ehre gereichen,
beschützt eure Buchen, beschützt eure Eichen - sonst dauerts
nicht lang und der Mensch wird auch weichen.

Was ham`wir als Kinder geliebt unsren Wald,
er war für uns Spielplatz, er gab uns viel Halt.

Was in der Schule wir theoretisch gehört
hat der Wald uns immer persönlich gelehrt.

Ich bin dem Wald dankbar dafür,
dass ich mein Gespür für Natur und Tier nicht verlier.

Schau ich mich um in der heutigen Welt,
regieren Wut, die Macht und das Geld.

Ein Handy ist wichtig, nicht das Blatt an dem Baum
soziale Medien sind der neue Menschheitstraum.


 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 2 von 24