Abschied von Tomy PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Mittwoch, den 15. August 2018 um 12:57 Uhr

Liebe Frau Wagner,

liebes Tierheim Team,

 

völlig fassungslos müssen wir Ihnen mitteilen, daß  unser kleiner Schatz Thomy am 09.08.2018/22.53 Uhr
uns für immer verlassen-  und seinen Weg über die Regenbogenbrücke angetreten hat.

Thomy zog am 16.09.2015  bei uns ein und beschloß sofort bei uns zu bleiben.  Mit unserem

Labrador-Rüden Inok verstand er sich auf Anhieb gut und mit der Katze gab es schon bald auch keine Probleme mehr.

Um sicher zu gehen daß er gesund ist, stellten wir ihn umgehend unserem Tierarzt Herrn Dr.  Schroth
in Biebesheim vor.  Nach einer Ultraschall-Untersuchung sah Herr Schroth einen winzigen Punkt in seinem Körper,
vermutete einen anfänglichen Tumor, konnte es aber noch nicht deffinitiv bestätigen.

Vier Wochen später war der kleine Punkt in Thomys Körper nicht mehr sichtbar und Herr Dr. Schroth
war sehr verwundert und konnte sich das nicht erklären.

So gingen jetzt fast 3 Jahre in's  Land und Thomy ging es sehr gut, er war immer lustig und genoß sein
kleines Hundeleben in vollen Zügen bis zum Donnerstag, den 09.08.2018.

Nach einem Spaziergang am Abend als er in's Auto einsteigen sollte, ging das nicht mehr, so hob ich ihn
hinein und wir fuhren nach Hause. Als ich ihn aus dem Auto heben wollte schrie er entsetzlich und
legte sich  unten   auf dem Boden flach  hin.  Ich wusste sofort dass da was nicht in Ordnung war
und rief bei Herrn Dr.  Schroth an.

Nach einer Ultraschall-Untersuchung kam dann die Ernüchterung.  Dieser kleine Punkt  von damals

hat sich im Laufe der Jahre zu einem Babyfaust großen Tumor an der Milz entwickelt und der war
bereits leicht geplatzt, deshalb die wahnsinnigen Schmerzen. Auch sein Kreislauf war ganz unten
und Herr Dr. Schroth konnte  Thomy  nicht mehr helfen.

Unter Tränen und vielen streichelnden Händen haben wir uns von unserem kleinen Schatz
verabschieden müssen.

Unsere Trauer um ihn ist unermesslich, er fehlt uns sooo sehr !!

Liebe Frau Wagner, wir möchten Ihnen und Ihrem gesamten Team nochmals von ganzem Herzen
danken, dass Sie uns damals Ihr Vertrauen schenkten und wir somit fast drei wunderschöne Jahre
mit unserem süßen Wuschel verbringen durften.

Wir möchten Sie bitten, ihm als letzten Gruß bitte eine Kerze anzuzünden.

Liebe Grüße von Monika und Wolfgang M. mit Labrador Inok.