Kippfenster - Gefahr für Hauskatzen Drucken
Freitag, den 08. März 2013 um 18:47 Uhr

 

Angesichts des schönen Wetters lässt man das Fenster schon mal länger offen, um die frische Luft herein zu lassen. Da Katzen von Natur aus neugierig sind, können offene Fenster und angekippte Fenster zu einer ernst zu nehmenden Gefahrenquelle für die Stubentiger werden.

"Hängt die Katze mit dem Körper in der Kippe, kann sie sich nicht mehr mit den Vorder- oder Hinterläufen abstützen und strampelt, um sich zu befreien, nur immer tiefer. Dabei werden Rippen, Organe und Becken gequetscht, die Blutversorgung unterbrochen, Nerven und Muskulatur geschädigt. Je nachdem wie lange eine Katze so hängt, kommt sie elend zu Tode."

Das Tierheim Gütersloh hat eine Übersicht möglicher Schutzvorrichtungen zusammengestellt und auf die Gefahren hingewiesen.

http://www.tierheim-guetersloh.de